Deep Space Nine

08.06.13

Die spannendste Star-Trek-Serie!


© aller Fotos: Paramount/Screenshots aus den DVDs

Warum ich "Raumschiff Enterprise – Das nächste Jahrhundert" so mochte, wisst Ihr mittlerweile, und mit ein wenig gutem Willen  kann man das sogar schon als "Nostalgie im Sinne dieser Homepage" bezeichnen. Die anderen Star-Trek-Serien, die auf TNG folgten, wohl kaum – trotzdem gehören sie für mich dazu, weshalb sie hier auch ihren Platz haben sollen, vor allem auch deshalb, weil man aus dem Star-Trek-Universum nur schwer Serien herausheben kann, ohne die anderen besprochen zu haben. Denn gut sind sie alle!

Und nun ist die meiner Meinung nach packendste Serie aus dem Star-Trek-Universum dran – und das, obwohl sie im klassischen Sinn nichts mit dem "Zug zu den Sternen" zu tun hatte, denn sie verzichtete erstmals auf ein Raumschiff als Hauptort. "Deep Space Nine" war die erste Serie, die nicht aus der Feder bzw. dem Hirn von Gene Roddenberry entsprungen war, und die meisten Beteiligten waren erst skeptisch, ob das funktionieren würde.

 

Die Screenshots dieser und der folgenden Seiten stammen aus den Folgen "Das, was du zurücklässt", "Der hippokratische Eid",
"Der Streik", "Der zerbrochene Spiegel", "Die Front", "Das verlorene Paradies", "Im Angesicht des Bösen",
"Immer die Last  mit den Tribbles", "Indiskretion", "Jenseits der Sterne", "Kleine grüne Männchen",
"Leben in der Holosuite", "Strafzyklen" und "Unser Mann Bashir".

 

 

Eine Raumstation in der Tiefe des Weltraums – zum Schutz eines gebeutelten Volkes. Deep Space Nine, von den Cardassianern errichtet und von diesen Terek Nor genannt,  diente in den Zeiten ihrer Besetzung von Bajor u. a. als Kontrollstation und Erzver-arbeitungsanlage.

Als die Cardassianer abzogen und Bajor verwüstet und ausgebeutet zurückließen, nahm die Föderation den Auftrag an, Bajor nicht nur zu beschützen, sondern auch beim Aufbau zu helfen und mit den Bajoranern vielleicht später ein neues Mitglied zu gewinnen. Eine interessante Idee, und darüber hinaus etwas völlig anderes, was wir bisher von Star Trek kannten. Die Crew von Deep Space Nine setzte sich somit nicht nur aus Sternenflottenmitgliedern zusammen.

 

 

Ich verzichte bewusst auf Vorgeschichten, Hintergründe und langatmige Informationen zu den Geschehnissen um Deep Space Nine (das ganze wird schon langatmig genug ... :-), es würde zum einen den Rahmen sprengen, zum anderen gibt es hinreichend Material hierzu im Netz, auf Papier in Buch- und Zeitschriftenform – und natürlich auf DVD. Außerdem bin ich sicher, dass mir ein paar kluge Trekkies schreiben und mich in etlichen Dingen verbessern würden ...

Daher beschränke ich mich auf meine Beschreibung der Haupt- und einiger Nebenfiguren und werde auch noch ein paar Worte zu meinen Lieblingsfolgen verlieren.

Als ich vor etlichen Jahren die Pilotfolge zur dritten Star-Trek-Serie sah, war ich gelangweilt. Ich schaute nicht weiter und entdeckte die Serie erst im letzten Jahr neu, wurde aber schnell süchtig.

 

Deep Space Nine ist sicher die anspruchsvollste und spannendste Serie des Star Trek-Universums, und es wäre mit Sicherheit auch meine Lieblingsserie geworden, wenn nicht ausgerechnet der Hauptdarsteller paradoxerweise so blass gewesen bliebe, so (für mich) vollkommen ohne Charisma.

Ein Jean Luc Picard, ein Jonathan Archer oder eine Kathryn Janeway auf Deep Space Nine – und es wäre perfekt gewesen. Dann noch ein bisschen weniger Mystery- und religiöse Elemente und die sehr unglaubwürdige Formwandlergeschichte etwas zurückgefahren, die Serie wäre der absolute Knaller. Aber ich gebe zu: es ging auch so. Die Serie war stark genug, um einen schwachen Captain und eine z. T. haarsträubende Handlung zu verkraften. Das lag vor allem am sonst starken  und sympathischen Team der Raumstation und den interessanten Nebencharakteren.

 

Auf der zweiten Seite geht es weiter mit meiner persönlichen Sympathie-Reihenfolge der Crew von "Deep Space Nine" ...

godaddy counter

Besucherstatistik

Home Zurück Seite 2 Seite 3 Seite 4 Lieblingsfolgen (1) Lieblingsfolgen (2) Lieblingsfolgen (3)

Petra Nagel  · Shop · Gästebuch ·  Feedback und Nachricht an mich   ·  Forum ·  Impressum