Harry O

18.05.2018

Der etwas andere Privatdetektiv ...
Erinnerungen (und Screenshots) von Mark

Die Serie "Harry O" mit David Janssen in der Titelrolle wurde erstmals in Deutschland am 30. März 1978 gezeigt (3. Programm, Bayern). Es gab damals zuerst wenige, ausgewählte Episoden bis September 1978. Doch das lief damals noch ohne mich ab …

Auch als die Serie 1986 bei SAT.1  lief, konnte ich sie nicht sehen, da meine Eltern zu dem Zeitpunkt noch kein Kabelfernsehen hatten. Dies zog bei uns erst 1988 ein, so dass ich "Harry O" erst 1988 in einer Wiederholung bei SAT.1 ansehen konnte.

Kennen gelernt hatte ich den ungewöhnlichen Schnüffler jedoch schon etwas vorher, denn der zweite Pilotfilm "Ein Lächeln vor dem Tode", der eigentlich als normaler TV-Krimi konzipiert war, wurde im ZDF ausgestrahlt. Die Serie hatte nämlich zwei Pilotfilme, einmal "Ein Lächeln vor dem Tode" von 1974 (in einer Nebenrolle die damals 12jährige  Jodie Foster) und dann bereits 1973 "Der Traum vom großen Geld".

 

In diesem Pilotfilm, worin Hollywood-Star Martin Sheen eine große Rolle spielte, wurde erklärt, wie Harry wurde, was er ist. Sheen war derjenige, der Harrys Polizeikarriere beendete, und nun traf Harry erneut auf seinen alten Widersacher.

 


Die junge Jodie Foster


David Janssen als Harry O


Der junge Martin Sheen

 

"Harry O" - das O steht übrigens für seinen Nachnamen "Orwell", geschrieben wie George Orwell, der den Roman "1984" geschrieben hatte, wie Harry mehrfach auch erwähnt. Synchronisiert wurde David Janssen von  Erik Schumann - eine in meinen Augen bzw. Ohren hervorragende Wahl, denn Schumanns Stimme verlieh dem Charakter Harry Orwell  eine große Charakterstärke und Tiefe, und das passte einfach perfekt.

Wer ist Harry Orwell? - Harry wurde als Harold Orwell in Philadelphia geboren, diente im Koreakrieg, zog danach nach San Diego, wurde Polizist, arbeitete sich bis zum Lieutenant hoch und bekam dann im Dienst während eines Banküberfalls eine Kugel in den Rücken, die nicht entfernt werden konnte. Bei dem Überfall wurde Harrys Partner erschossen. Der Schütze war der oben bereits erwähnte Martin Sheen als Bankräuber Harlan Garrison.  Auf Grund der Verletzung behielt Harry eine leicht gebückte Haltung und einen schlurfigen Gang. Er quittiert den Dienst und arbeitet seither als Privatdetektiv.

Von seiner Dienstentschädigung kauft er sich eine Yacht, die er "The Answer" nennt.


Harrys Yacht

 

Harry wohnt in San Diego am Strand  in einem baufälligen Haus und führt ein mehr oder weniger unbekümmertes Leben.  In seiner Freizeit restauriert er seine Yacht. Harry hat ein "Problem": Er schließt grundsätzlich nie sein Haus ab, wenn er geht. Er beschreibt es in einer Folge so: "Ich schließe nie meine Haustür ab - ich verliere andauernd immer meinen Schlüssel ...".  Sehr ungewöhnlich ist auch, dass Harry - jedenfalls in Staffel 1 - fast nie mit seinem Auto zu seinen Aufträgen fährt. Meist hat sein Wagen immer irgendeinen Defekt und steht in der Werkstatt von Clarence, der darauf wartet, dass Harry sich mal die Reparaturen leisten kann. Harry fährt daher fast immer mit dem Stadtbus zu seinen Aufträgen, was ihn alleine deswegen schon von seinen TV-Berufskollegen unterscheidet.

 


Harrys Haus


Harrys Auto


Harrys Mechaniker

 

Ebenfalls neu für die 70er Jahre war, dass Harry sich mit den Zuschauern als "Off-Sprecher" unterhielt. Das ist etwas, was spätere Krimiserien wie "Magnum", "MacGyver", "Spenser", "Philip Marlowe" oder "Mike Hammer" übernommen hatten. Dabei lernt man auch einiges über Harrys Charakter, was er denkt oder fühlt, z. B.  "Ich kaufe nicht gerne ein, um nicht zu sagen, ich hasse es. Woher soll ich wissen, was ich morgen essen möchte? Oder übermorgen? Wer weiß, ob ich morgen auch hier bin? Oder ob ich noch lebe?"

 

Harry ist geschieden. Seine Frau Elizabeth (Felicia Farr) verließ ihn einst, weil Harry sie vernachlässigte und nichts außer seiner Polizei-Karriere im Kopf hatte. In der Episode "Spiegel der Vergangenheit" aus der 2. Staffel kehrt Elizabeth jedoch zurück und bittet Harry um Hilfe, da ihr neuer Ehemann in Schwierigkeiten steckt.

In San Diego ist Harry sehr gut mit Lt. Manuel 'Manny' Quinlan (Henry Darrow) befreundet. Beide necken sich immer wieder sarkastisch, dennoch hilft Manny Harry bei seinen Fällen, wenn Harry eine polizeiliche Auskunft benötigt.

Mannys Assistent ist der leicht dümmlich-naive Sergeant Frank Cole (gespielt von Tom Atkins, der danach auch als Lt. Alex Diehl in "Detektiv Rockford" und Lt. Tom Sullivan in der Serie "Serpico" spielte).

Links: Manny Quinlan (Henry Darrow) und Frank Cole (Tom Atkins)

 

Gegen Ende der 1. Staffel siedelt Harry nach Santa Monica um. Hilfreich bei dieser Entscheidung ist der Abriss seines Strandhauses in San Diego – er hätte ohnehin eine neue Bleibe benötigt.  Er kratzt sein Erspartes zusammen und kauft sich dort ebenfalls ein Strandhaus, das diesmal jedoch mehr hergibt als sein altes in San Diego. Seine junge hübsche Nachbarin Betsy (Katherine Baumann) arbeitet für ihn nebenbei als Sekretärin – und Harry verbringt auch gerne mit ihr ein paar intime Stunden. Dass Betsy einen zwei Meter großen und sehr kräftigen Freund hat (den man übrigens nie sieht!) stört Harry dabei wenig.

Als Betsy heiratet, übernimmt die Stewardess Sue Ingram (Farrah Fawcett) ihr Haus.  Ein gutes Jahr später startete Fawcett mit ihrer eigenen Serie "Drei Engel für Charlie" durch. Sue (die im englischen Original übrigens "Sue Ingham", nicht "Ingram" hieß) war eine wiederkehrende Rolle und spielte in insgesamt 8 Episoden mit. Harry und Sue sind sehr gute Freunde und haben darüber hinaus eine Affäre. Harry ist kein Kind von Traurigkeit, was hübsche Frauen angeht. So steigt er auch gerne mit hübschen Klientinnen ins Bett.

Sue hat eine Dogge mit dem Namen Grover - ein sehr zutraulicher Hund, der Harry jedoch nicht ausstehen kann, was ab und an zu vergnüglichen Situationen führt.

 


Harrys neues Heim


Betsy


Sue

Auf Seite 2 geht es weiter ...

Web
Analytics

Besucherstatistik

Home Zurück Seite 2 Mark

Petra Nagel  ·  Gästebuch ·  Feedback und Nachricht an mich   ·  Forum ·  Impressum · Datenschutz